Anzeige
 
Deutsche Telekom: Bis 2018 werden allen Anschlüsse auf IP umgestellt sein
 
tele-fon.de - Ihr Ratgeber im Telekommunikations-Markt
Ein Service von
[tschi: bit] - www.cheabit.com
+ +  T O P  + +  Werbefinanzierter GRATIS Smartphone-Tarif bringt monatlich 100 MB Surf-Volumen  + +  TOP  + +
Anbieter


  Alle Anbieter
    01015
    01026
    01029 Telecom
    01051 Telecom
    01058 Telecom
    01071 Telecom
    01081 Telecom
    Arcor
    BT Germany
    Deutsche Telekom
    freenetPhone
    One.Tel
    star79
    TELE2
    weitere Anbieter ...

Sie sparen mit tele-fon.de?
Eine kleine Spende würde uns sehr freuen!

Tarife


  Tarifabfrage
  Erweiterte Tarifabfrage
    Ort (eig. Vorwahl)
    Nah (bis ca. 20 km)
    Regio (bis 50 km)
    Fern (ab 50 km)
    T-Mobile
    Vodafone
    E-Plus
    o2 Germany
    Ausland ...NEU!
  zu FonTipp.de
  zu webLCR.de
Festnetz-Tipp
 Call-by-Call: 010010
 Preselection: betterCALL
Mobilfunk-Tipp
 Prepaid: discotel smart
 Postpaid: WinSIMNEU!
Smartphone-Tipp NEU!
 Wenignutzer: DeutschlandSIM All-In 50
 Vielnutzer: discotel smart
Flatrate-Tipp
 DSL&Telefon: 1&1
 DSL: 1&1
 Poweruser: KDG
 Von Mobil: DeutschlandSIM Flat
 viaSatellit:NEU! StarDSL
Auslands-Tipp
 Mobil surfen: abroadband
Unser Auskunft-Tipp
 Inland:Update! 11 8 13

Download / Listen


  Telefon-Downloads
    FonTipp (v1.710)
    webLCR (v5.0.3 )NEU!

  Telefon-Listen
    Inlandstarifliste
    dialNOW Tagesliste

  Internet
    DSL-Flat-Vergleich NEU!

News

 Immer auf dem Laufenden
 bleiben - mit dem
 tele-fon.de Newsletter:



  Newsletter verwalten
  Newsletter-Archiv
  Aktuelle News

Service

 tele-fon.de durchsuchen:

 
  SMS kostenlos
  Klingeltöne kostenlos
  Opodo
  Suche
  Forum
  Presse-Echo
  Kontakt
  Impressum
  Werbung

 tele-fon.de  >  News  >  Deutsche Telekom: Bis 2018 werden allen Anschlüsse auf IP umgestellt sein
 Druckversion Seite versenden 
D e u t s c h e   T e l e k o m
30. Mai 2014
11:33 Uhr
Bis 2018 werden allen Anschlüsse auf IP umgestellt sein

Anzeige
[mg]  Die Deutsche Telekom stellt ihre Kommunikationsnetze auf moderne IP-Technologie um. Drei Millionen Kunden nutzen bereits heute die Vorteile der neuen Anschlüsse. Bis 2018 werden alle 20 Millionen Anschlüsse auf die Zukunftstechnologie umgestellt sein.

   Alle Zeichen stehen auf IP: In Bremen begrüßte Thomas Freude, Geschäftsführer Technischer Service Telekom Deutschland GmbH, vor kurzem den dreimillionsten IP-Kunden der Telekom. "IP ist unser Tagesgeschäft. Wir bringen die Technologie und die neuen Anwendungen in die Wohnungen und Geschäftsräume unserer Kunden", sagte Freude in der Hansestadt.

   Eines der größten und umfangreichsten Technikprojekte des Landes, die IP-Transformation der Telekom, ist in vollem Gange. "Das ist nur vergleichbar mit dem kompletten Austausch des Schienensystems der Bahn", sagt Niek Jan van Damme, Deutschland-Chef der Telekom. Bis 2018 wird das ehrgeizige Projekt abgeschlossen sein.

   Den Telekom-Kunden steht mit dem IP-basierten Anschluss die modernste Technik zur Verfügung. Der Anschluss basiert auf dem Internet-Protokoll (IP). Alle Verbindungen zum Telefonieren, Surfen, Mailen, Faxen oder Fernsehen werden dabei über das Internet aufgebaut.

   IP ist zudem die Voraussetzung für Vectoring – der Technologie, mit der die Telekom ab der zweiten Jahreshälfte bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload anbieten wird.

   Mit der Umstellung auf IP reagiert die Telekom außerdem auf die wachsenden (Bandbreiten-) Anforderungen an die Telekommunikationsnetze. Fest- und Mobilfunknetze "sprechen" nur noch eine Sprache und wachsen dadurch immer stärker zusammen. Somit entsteht eine stark vereinfachte Netzstruktur, die sowohl eine schnelle Reaktion auf Kundenwünsche als auch einen effizienten Betrieb ermöglicht.

   Die gesamte Sprach- und Datenkommunikation der Kunden wird dadurch flexibel, einfach und sicher. Außerdem haben sie mehr Auswahl, besseren Service und höhere Sprachqualität. Mit "Plug & Play" können Kunden in der Zukunft ihren IP-basierten Anschluss komfortabel in Betrieb nehmen. Einstellungen für den Anschluss können sie einfach über Apps oder Internetseiten anpassen, Dienste hinzubuchen oder wieder abbestellen – auch von unterwegs.

   Um den vollen Leistungsumfang der neuen IP-basierten Anschlüsse zu nutzen, empfiehlt die Telekom ihre Speedphones, die direkt am Router angeschlossen werden. In der Regel lassen sich aber auch bestehende Telefone und TK-Anlagen weiternutzen.

   Zum neuen IP-basierten Anschluss zählen auch Leistungen ohne Aufpreis, beispielsweise zwei Sprachkanäle und drei Rufnummern. Der Kunde kann so zwei Telefone gleichzeitig nutzen. Auch Zusatzleistungen wie die Anschluss- oder Rufnummernsperre, Rufumleitung und das Abweisen von unerwünschten Anrufern sind inklusive. Außerdem: Nachrichten auf der Sprachbox gehen per eMail ein und lassen sich direkt oder von unterwegs abhören. Telefongespräche in hoher Sprachqualität mit HD Voice sind über Telefon, PC oder Laptop möglich.

Quelle: Deutsche Telekom / tele-fon.de

Externe Links zum Thema:
 •  Anbieter: Deutsche Telekom
Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit wird keine Haftung übernommen. Nachdruck und Veröffentlichung dieser Informationen sind unter der Quellangabe "www.tele-fon.de" jederzeit erlaubt. Belegexemplar erbeten.
 Seite bookmarken bei:
digg Folkd Google Linkarena
Newstube Webnews Yahoo Yigg
  
 
Ältere/verwandte Nachrichten zu diesem Thema:
 •  Telekom: Deutliche Preissenkung bei Auslandsnutzung
 •  freenetmobile: AllNet-Flat im Telekom-Netz für 16,95 Euro/Monat
 •  Zeitschrift: Fitness-Tracker helfen Nutzern kaum zu mehr Aktivität
 •  Kooperation: Deutsche Telekom bringt die Apotheke zum Patienten
 •  Bundesnetzagentur: Bußgelder wegen Verstößen beim Anbieterwechsel verhängt
tele-fon.de durchsuchen:
 
3 Minuten Zeit und bis zu 150 Euro reicher
Jetzt kostenlos Stromtarife vergleichen und sparen. - Bei www.stromvergleiche.de