Anzeige
 
Frontal 21: Beschwerden bei Telefonanbieter-Wechsel nehmen zu
 
tele-fon.de - Ihr Ratgeber im Telekommunikations-Markt
Ein Service von
[tschi: bit] - www.cheabit.com
+ +  T O P  + +  Werbefinanzierter GRATIS Smartphone-Tarif bringt monatlich 100 MB Surf-Volumen  + +  TOP  + +
Anbieter


  Alle Anbieter
    01015
    01026
    01029 Telecom
    01051 Telecom
    01058 Telecom
    01071 Telecom
    01081 Telecom
    Arcor
    BT Germany
    Deutsche Telekom
    freenetPhone
    One.Tel
    star79
    TELE2
    weitere Anbieter ...

Sie sparen mit tele-fon.de?
Eine kleine Spende würde uns sehr freuen!

Tarife


  Tarifabfrage
  Erweiterte Tarifabfrage
    Ort (eig. Vorwahl)
    Nah (bis ca. 20 km)
    Regio (bis 50 km)
    Fern (ab 50 km)
    T-Mobile
    Vodafone
    E-Plus
    o2 Germany
    Ausland ...NEU!
  zu FonTipp.de
  zu webLCR.de
Festnetz-Tipp
 Call-by-Call: 010010
 Preselection: betterCALL
Mobilfunk-Tipp
 Prepaid: discotel smart
 Postpaid: WinSIMNEU!
Smartphone-Tipp NEU!
 Wenignutzer: DeutschlandSIM All-In 50
 Vielnutzer: discotel smart
Flatrate-Tipp
 DSL&Telefon: 1&1
 DSL: 1&1
 Poweruser: KDG
 Von Mobil: DeutschlandSIM Flat
 viaSatellit:NEU! StarDSL
Auslands-Tipp
 Mobil surfen: abroadband
Unser Auskunft-Tipp
 Inland:Update! 11 8 13

Download / Listen


  Telefon-Downloads
    FonTipp (v1.710)
    webLCR (v5.0.3 )NEU!

  Telefon-Listen
    Inlandstarifliste
    dialNOW Tagesliste

  Internet
    DSL-Flat-Vergleich NEU!

News

 Immer auf dem Laufenden
 bleiben - mit dem
 tele-fon.de Newsletter:



  Newsletter verwalten
  Newsletter-Archiv
  Aktuelle News

Service

 tele-fon.de durchsuchen:

 
  SMS kostenlos
  Klingeltöne kostenlos
  Opodo
  Suche
  Forum
  Presse-Echo
  Kontakt
  Impressum
  Werbung

 tele-fon.de  >  News  >  Frontal 21: Beschwerden bei Telefonanbieter-Wechsel nehmen zu
 Druckversion Seite versenden 
F r o n t a l   2 1
28. August 2014
10:17 Uhr
Beschwerden bei Telefonanbieter-Wechsel nehmen zu

Anzeige
[mg]  Immer mehr Verbraucher in Deutschland klagen über Probleme beim Wechsel ihres Telefonanbieters. Einem Bericht des ZDF-Magazins "Frontal 21" zufolge gingen von Juli 2013 bis Juni 2014 bei der für die Regulierung des Telekommunikationsmarktes zuständigen Bundesnetzagentur 25.361 Beschwerden von Kunden ein, weil der Anbieterwechsel nicht reibungslos verlaufen sei. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg die Zahl damit um zwei Drittel an: Von Juli 2012 bis Juni 2013 hat es den "Frontal 21" vorliegenden Unterlagen zufolge nur 15.242 Reklamationen bei der Behörde gegeben.

   In der Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, die "Frontal 21" vorliegt, übt das Bundeswirtschaftsministerium scharfe Kritik an den Telefonkonzernen. In dem Schreiben heißt es, die Probleme seien auf mangelhafte Kommunikation und Kooperation der Anbieter zurückzuführen. Bärbel Höhn, stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, sagte dem ZDF: "Es ist eindeutig so, dass die Unternehmen offensichtlich untereinander kein Interesse haben, dass die Kunden wechseln, und dass sie deshalb auch nicht sehr ehrgeizig sind, diesen Übergang dann eben auch reibungslos funktionieren zu lassen."

   Auf die Freischaltung von Festnetz- und Internetanschlüssen - etwa nach dem Umzug in eine andere Wohnung - müssen Kunden mitunter wochenlang warten. Verantwortlich für das letzte Stück beim Anschluss an das Haus, die so genannte letzte Meile, ist die Deutsche Telekom. Für die Frei- und Umschaltungen der Anschlüsse muss häufig ein Telekom-Techniker zum Kunden nach Hause kommen. Einer aktuellen Umfrage des Verbandes der Telekom-Konkurrenten (VATM) zufolge ist das eine der Hauptursachen für Verzögerungen: In manchen Regionen gibt es bei jedem siebtem Termin Probleme mit dem Telekom-Techniker.

   Tatjana Halm, Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern, wirft der Deutschen Telekom vor, dass sie Kunden von Konkurrenten bei der Freischaltung von Anschlüssen benachteilige. "Es drängt sich schon der Eindruck auf, dass die Verbraucher, die bei anderen Anbietern als der Telekom sind, die unattraktiveren Termine bekommen, die mitten am Tag sind, und sie sich Urlaub nehmen müssen, oder dass der Techniker gar nicht kommt", erklärte Tatjana Halm gegenüber dem ZDF.

   Die Deutsche Telekom weist die Vorwürfe als sachlich falsch zurück. Die pauschalen Beschwerden einzelner Mitbewerber verdrehten die Tatsachen, erklärte das Unternehmen gegenüber "Frontal 21". Mit den Wettbewerbern arbeite man konstruktiv daran, die Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Die Telekom habe bereits Verbesserungsmaßnahmen getroffen.

Quelle: ZDF / tele-fon.de

Externe Links zum Thema:
 •  Anbieter: Deutsche Telekom
 •  ZDF Frontal 21
 •  VATM
Alle Angaben ohne Gewähr. Für die Richtigkeit wird keine Haftung übernommen. Nachdruck und Veröffentlichung dieser Informationen sind unter der Quellangabe "www.tele-fon.de" jederzeit erlaubt. Belegexemplar erbeten.
 Seite bookmarken bei:
digg Folkd Google Linkarena
Newstube Webnews Yahoo Yigg
  
 
Ältere/verwandte Nachrichten zu diesem Thema:
 •  Sparhandy: Ab sofort eigener Mobilfunkprovider im Telekom-Netz
 •  Bundesnetzagentur: Call-by-Call und Preselection werden weiter angeboten
 •  Internet: Flughäfen Frankfurt und München mit verbessertem WLAN-Zugang
 •  Telekom: 3fach-Flat auch im Urlaub nutzbar
 •  Deutsche Telekom: MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche
tele-fon.de durchsuchen:
 
3 Minuten Zeit und bis zu 150 Euro reicher
Jetzt kostenlos Stromtarife vergleichen und sparen. - Bei www.stromvergleiche.de