Anzeige
 
Newsletter 01/2002 (01.02.2002)
 
tele-fon.de - Ihr Ratgeber im Telekommunikations-Markt
Ein Service von
[tschi: bit] - www.cheabit.com
+ +  T O P  + +  Werbefinanzierter GRATIS Smartphone-Tarif bringt monatlich 100 MB Surf-Volumen  + +  TOP  + +
Anbieter


  Alle Anbieter
    01015
    01026
    01029 Telecom
    01051 Telecom
    01058 Telecom
    01071 Telecom
    01081 Telecom
    Arcor
    BT Germany
    Deutsche Telekom
    freenetPhone
    One.Tel
    star79
    TELE2
    weitere Anbieter ...

Sie sparen mit tele-fon.de?
Eine kleine Spende würde uns sehr freuen!

Tarife


  Tarifabfrage
  Erweiterte Tarifabfrage
    Ort (eig. Vorwahl)
    Nah (bis ca. 20 km)
    Regio (bis 50 km)
    Fern (ab 50 km)
    T-Mobile
    Vodafone
    E-Plus
    o2 Germany
    Ausland ...NEU!
  zu FonTipp.de
  zu webLCR.de
Festnetz-Tipp
 Call-by-Call: 010010
 Preselection: betterCALL
Mobilfunk-Tipp
 Prepaid: discotel smart
 Postpaid: WinSIMNEU!
Smartphone-Tipp NEU!
 Wenignutzer: DeutschlandSIM All-In 50
 Vielnutzer: discotel smart
Flatrate-Tipp
 DSL&Telefon: 1&1
 DSL: 1&1
 Poweruser: KDG
 Von Mobil: DeutschlandSIM Flat
 viaSatellit:NEU! StarDSL
Auslands-Tipp
 Mobil surfen: abroadband
Unser Auskunft-Tipp
 Inland:Update! 11 8 13

Download / Listen


  Telefon-Downloads
    FonTipp (v1.710)
    webLCR (v5.0.3 )NEU!

  Telefon-Listen
    Inlandstarifliste
    dialNOW Tagesliste

  Internet
    DSL-Flat-Vergleich NEU!

News

 Immer auf dem Laufenden
 bleiben - mit dem
 tele-fon.de Newsletter:



  Newsletter verwalten
  Newsletter-Archiv
  Aktuelle News

Service

 tele-fon.de durchsuchen:

 
  SMS kostenlos
  Klingeltöne kostenlos
  Opodo
  Suche
  Forum
  Presse-Echo
  Kontakt
  Impressum
  Werbung

 tele-fon.de  >  Newsletter  >  Archiv  >  Newsletter 01/2002
 Druckversion Seite versenden 
tele-fon.de Newsletter 01/2002
Ihr Ratgeber im Telekommunikations-Markt
http://www.tele-fon.de/

Aktuelle Versionen:  FonTipp: 1.500  -  PDF/XLS: 2.84


Herzlich willkommen zum tele-fon.de Newsletter!

Auch wenn es nun gut vier Wochen zurückliegt, als
Sie den letzten Newsletter von tele-fon.de erhalten
haben, wir haben zwischenzeitlich keineswegs
eine Pause eingelegt.
Ganz im Gegenteil: Die Webseiten, die Excel- und
PDF-Dateien sowie das Windows-Programm FonTipp
wurden erfolgreich auf den Euro umgestellt.

Sofern Sie unsere tele-fon.de-News in den letzen
Tagen und Wochen verfolgt haben, wissen Sie, dass
eine Sonderaktion die andere jagte und sich stetig
die Telefontarife änderten - zum Glück zumeist zum
Vorteil für den Verbraucher.

Damit wir Sie auch weiterhin lückenlos über die
Änderungen der Tarife informieren können, erhalten
Sie in diesem Newsletter (ganz unten) noch eine
kurze Zusammenfassung der Änderungen des
letzten Jahres (D-Mark -> Euro). Ferner gibt es einen
Punkt "Schnäppchen", unter dem wir Ihnen die aktuellen
Sonderaktionen (u.a. kostenloses Telefonieren)
aufzeigen. Weitere Angaben und Aktionen finden
Sie - tagesaktuell - auf unserer Schnäppchenseite.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen der News.


Sollten Sie Fragen, Hinweise, Kritiken oder Lob für uns/unsere
Dienstleistungen haben, können Sie diese gerne an
info@tele-fon.de richten.

Ihr tele-fon.de Team


Neuigkeiten aus dem Telekommunikations-Markt

   1. Rapid Link: Ausland günstiger - Anmeldebonus von EUR 2,22
   2. comnet: Neue Netzvorwahl - gleiche Tarife
   3. Phonecraft: Inland teurer, Ausland billiger
   4. Fonfux: Mobilfunkziele nur noch 17,9 Ct/Min.
   5. Telebillig: Billigster Anbieter im In- und Ausland
   6. One.Tel: Mobilfunkpreise auf 17,9 Ct/Min. gesenkt
   7. Startec: Monaco und Zypern teurer - GUS/Baltikum billiger
   8. 010012 Telecom: Ab sofort auch Internetzugang
   9. Telediscount: Inlandspreis auf 2,6 Cent/Min. erhöht
  10. Deutsche Telekom: T-DSL wird teurer
  11. AS-Telekom: Erhöhung der Nahbereichs- und Mobilfunkpreise
  12. Ventelo: Osteuropa billiger - E-Plus wieder teurer
  13. 01039: Auslandsaktion erweitert/gesenkt und auf Dauer
  14. FonTipp: Euro-Version 1.500 verfügbar
  15. Preisänderungen wegen Euroumstellung
  16. Schnäppchentarife, kostenlos telefonieren, Sonderaktionen




1. Rapid Link: Ausland günstiger - Anmeldebonus von EUR 2,22

        Der Mannheimer Anbieter Rapid Link senkte im
   angemeldeten Call-by-Call einige Auslandstarife.

        Nachfolgend nur ein kleiner Ausschnitt der gesenkten
   Preise, die teilweise seit Anfang Januar bzw. Februar
   als Preisführer in unserer Tarifliste vermerkt sind.

      * Ägypten - 39,90 Ct/Min. (bisher: 43,00)
      * Bolivien - 34,40 Ct/Min. (bisher: 48,00)
      * China (Mobilfunk) - 14,90 Ct/Min. (bisher: 18,00)
      * Ecuador - 29,00 Ct/Min. (bisher: 30,00)
      * Estland - 12,00 Ct/Min. (statt 17,00)
      * Indonesien - 19,00 Ct/Min. (statt 25,00)
      * Jordanien - 39,00 Ct/Min. (bisher: 46,00)
      * Kenia - 47,00 Ct/Min. (bisher: 51,00)
      * Libanon - 28,00 Ct/Min. (bisher: 31,00)
      * Peru - 24,00 Ct/Min. (bisher: 30,00)
      * Südafrika - 24,40 Ct/Min. (bisher: 28,00)

        Um Rapid Link über die Netzvorwahl 0 10 65 nutzen zu
   können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.
   Alle Neukunden erhalten im Rahmen einer Sonderaktion bei
   der Online-Anmeldung im gesamten Februar einmalig EUR 2,22
   als Startguthaben auf Ihre Rechnung gutgeschrieben.
   Rapid Link rechnet alle Gespräche im fairen Sekundentakt ab.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/rapidlink/



2. comnet: Neue Netzvorwahl - gleiche Tarife

        Bereits im Dezember 2001 fing der Ratinger Anbieter
   comnet an, seine Tarife zu verändern und eine zweite
   Netzvorwahl einzurichten.

        Nun sollten Kunden nur noch die neue Netzvorwahl
   0 10 88 nutzen. Vorausgehen muss allerdings eine Anmeldung
   bei comnet, da der Anbieter als Wiederverkäufer von
   MCI WorldCom auftritt. Es ist demnach nicht möglich, sich
   bei comnet und anderen Resellern von MCI WorldCom
   gleichzeitig anzumelden.

        Tarife ändern sich bei der Umstellung der Netzvorwahl
   jedoch nicht. Auch die faire sekundengenaue Abrechnung
   bleibt weiterhin erhalten. - Laut Aussagen vom comnet
   funktioniert auch weiterhin die bisherige Netzvorwahl
   01 00 44. Eventuell werden künftig sogar noch weitere
   Netzvorwahlen geschaltet. Die Rechnung wird dann allerdings
   einheitlich von comnet verschickt und enthält - neu -
   einen Mehrwertsteuerausweis. Bisher war dies nicht der Fall,
   da die Rechnung über den Schweizer Partner "Red Telecom"
   (dem auch die Netzvorwahl 01 00 44 gehört) abgewickelt wurde.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/comnet/



3. Phonecraft: Inland teurer, Ausland billiger

        Kurz nach der Preiserhöhung des Mitbewerbers Telediscount,
   erhöhte auch Phonecraft am 16. Januar 2002 seinen Inlandstarif
   von 2,10auf 2,50 Ct/Min. Mittlerweile ist zwar Phonecraft
   nicht mehr der billigste Anbieter, allerdings bei einem
   Besetzzeichen der Mitbewerber weiterhin eine gute Wahl.

        Zusammen mit Telebillig (siehe unten) senkte der
   Düsseldorfer Ende Januar einige Preise auf ein Dauertief.
   Dazu zählen unter anderem folgende Länder:

      * Grossbritannien - 3,00 Ct/Min. (statt: 4,00)
      * Kanada - 3,50 Ct/Min. (statt: 4,00)
      * Mexiko - 16,00 Ct/Min. (statt: 21,00)
      * Russland - 15,50 Ct/Min. (statt: 27,00)
      * Russland (Moskau) - 7,50 Ct/Min. (statt: 9,00)
      * Russland (St. Petersburg) - 7,50 Ct/Min. (statt: 9,00)
      * Türkei - 18,00 Ct/Min. (statt: 20,00)
      * Ungarn - 15,00 Ct/Min. (statt: 16,00)
      * USA - 3,50 Ct/Min. (statt: 4,90)

        Damit führt Telebillig zusammen mit Phonecraft die
   "Tarif-Charts" in den genannten Länder an.

           Phonecraft kann bundesweit durch Wählen der 0190-087
   genutzt werden. Die Abrechnung erfolgt auch hier minutengenau
   über die Rechnung der Telekom.


>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/phonecraft/



4. Fonfux: Mobilfunkziele nur noch 17,9 Ct/Min.

        Fonfux reagiert kurze Zeit nach der Preissenkung
   von One.Tel (siehe unten) mit dem gleichen Preis.

           Ab sofort werden auch bei der Einwahl über die
   0190-037 in die vier deutschen Mobilfunknetze
   (D1, D2, E+, E2) nur noch 17,90 statt wie zuvor
   18,90 Ct/Min. berechnet. - Das Quam-Netz ist über
   Fonfux derzeit nicht erreichbar.

        Fonfux kann bundesweit ohne Anmeldung genutzt
   werden. Die Abrechnung erfolgt minutengenau über die
   Rechnung der Deutschen Telekom.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/fonfux/



5. Telebillig: Spitzentarife ins Inland- und Ausland

        Nach Teledump und Telediscount gibt es seit dem
   23. Januar wieder einen neuen Anbieter aus dem Hause
   01051 Telecom: Telebillig.

        Mit 2,00 Cent/Min. führt dabei Telebillig gleich
   die Tarifvergleiche an. Über die neue Einwahlnummer
   0190-029 sind dabei ebenso wie bei den Schwester-
   gesellschaften auch echte Ortsgespräche möglich. -
   Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze kosten
   einheitliche 17,50 Cent/Min. und sind momentan ebenfalls
   Spitzenreiter in der der deutschen Call-by-Call-Landschaft.

        Obwohl nur eine Hand voller Auslandsziele angeboten
   wird, führt Telebillig in die meisten Destinationen
   zusammen mit Phonecraft (siehe oben):

      * Grossbritannien - 3,00 Ct/Min.
      * Kanada - 3,50 Ct/Min.
      * Mexiko - 16,00 Ct/Min.
      * Russland - 15,50 Ct/Min.
      * Russland (Moskau) - 7,50 Ct/Min.
      * Russland (St. Petersburg) - 7,50 Ct/Min.
      * Türkei - 18,00 Ct/Min.
      * Ungarn - 15,00 Ct/Min.
      * USA - 3,50 Ct/Min.

        Wie von 01051 Telecom gewohnt, wird der Preis vor
   dem Gespräch noch einmal kostenlos angesagt; die Abrechnung
   der Tarife erfolgt minutengenau über die Rechnung der
   Deutschen Telekom. Eine Anmeldung wird bei Telebillig
   nicht benötigt.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/telebillig/



6. One.Tel: Mobilfunkpreise auf 17,9 Ct/Min. gesenkt

        In den Preiskampf zwischen Telebillig und Fonfux
   um den günstigsten Mobilfunkpreis mischte sich
   zwischenzeitlich auch One.Tel ein - wurde dann jedoch
   von Telebillig unterboten.

        Der Tarif von 17,90 Cent/Min. gilt in alle deutsche
   Mobilfunknetze (D1, D2, E+, E2 und Quam). Bei der
   Preissenkung handelt es sich um keine Sonderaktion, sondern
   vielmehr um eine dauerhafte Preissenkung. - Ferner kommt der
   günstige Tarife allen One.Tel-Kunden zugute. Sowohl
   Call-by-Call-Kunden im offenen und angemeldeten CbC als
   auch allen Preselection-Kunden. - Abgerechnet wird der
   Tarif auch einheitlich im Minutentakt.

        One.Tel kann ohne Anmeldung über die Netzvorwahl 0 10 86
   genutzt werden. Eine Anmeldung ist möglich und vergünstigt
   den Takt der Inlandstarife drastisch; allerdings verteuern
   sich dann auch die Tarife - mehr dazu auf unserer
   Anbieterseite von One.Tel.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/onetel/



7. Startec: Monaco und Zypern teurer - GUS/Baltikum billiger

        Startec Global Communications GmbH erhöhte zum
   23. Januar 2002 die Tarife für Gespräche über Startec
   01094 Call by Call nach Zypern und nach Monaco auf
   0,20 Euro pro Minute (inkl. MwSt.). Für Gespräche in die
   Türkei (inkl. Nord-Zypern) gilt weiterhin der Tarif von
   0,199 Euro pro Minute (inkl. MwSt.).

        Günstiger hingegen wurden einige Länder, unter anderem
   die GUS-Staaten, das Baltikum und Israel. Es gelten folgende
   neue Preise:

      * Armenien - 44,00 Ct/Min. (statt 59,00)
      * Aserbaidschan - 44,00 Ct/Min. (statt 99,00)
      * Estland - 15,00 Ct/Min. (statt 29,00)
      * Georgien - 25,00 Ct/Min. (statt 55,00)
      * Israel - 9,90 Ct/Min. (statt 10,00)
      * Kasachstan - 35,00 Ct/Min. (statt 39,00)
      * Lettland - 29,00 Ct/Min. (statt 39,00)
      * Litauen - 29,00 Ct/Min. (statt 39,00)
      * Moldawien - 45,00 Ct/Min. (statt 59,00)
      * Russland - 22,00 Ct/Min. (statt 25,00)
      * Russland (Moskau) - 9,90 Ct/Min. (statt 14,00)
      * Russland (St. Petersburg) - 12,00 Ct/Min. (statt 14,00)
      * Tadschikistan - 39,00 Ct/Min. (statt 49,00)
      * Turkmenistan - 39,00 Ct/Min. (statt 49,00)
      * Ukraine (Kiew) - 19,90 Ct/Min. (statt 25,00)
      * Usbekistan - 33,00 Ct/Min. (statt 35,00)

        Startec ist bundesweit über die 0 10 94 verfügbar.
   Die Abrechnung erfolgt minutengenau über die Rechnung der
   Deutschen Telekom.
        
>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/startec/



8. 010012 Telecom: Ab sofort auch Internetzugang

        Der Düsseldorfer Anbieter 010012 Telecom bietet
   ab sofort auch einen eigenen Internetzugang an.

        Die Tarife sind allerdings keineswegs attraktiv.
   Werktags werden zwischen 9 und 18 Uhr 3,00 und zur
   restlichen Zeit 2,00 Cent pro Minute berechnet.
   Die Einwahlnummer lautet: 01 92 69 81; der Benutzername
   heisst "010012" und das Passwort "internet". -
   Eine Anmeldung wird nicht benötigt und die Abrechnung
   erfolgt minutengenau über die Monatsrechnung der
   Deutschen Telekom.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/010012/



9. Telediscount: Inlandspreis auf 2,6 Cent/Min. erhöht

        Telediscount erhöhte am 16. Januar, ganz
   überraschend, die Tarife für Inlandsgespräche
   von 2,00 auf 2,60 Cent/Min.

        Eigenen Aussagen zufolge hat sich Telediscount
   zu diesem Schritt entschieden, da immer mehr Nutzer
   über belegte Leitungen klagten. Entgegen dem eigenen
   Geschäftsmodell der Überkapazitätennutzung, kauft
   Telediscount nun auch Festkapazitäten ein, um eine
   Aufstockung der Leitungskapazitäten durchführen zu
   können. Die neuen Leitungen sind allerdings mit
   höheren Kosten verbunden, wodurch "der kleine Anbieter
   Telediscount zu einer Preisanpassung gezwungen ist". -
   Telediscount ist damit nicht mehr der günstigste
   Anbieter für nationale Gespräche.

        Telediscount kann über die 0190-035 bundesweit
   und ohne Voranmeldung genutzt werden. Die Abrechnung
   erfolgt minutengenau über die Rechnung der Deutschen
   Telekom.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/telediscount/



10. Deutsche Telekom: T-DSL wird teurer

        Die Deutsche Telekom gab am 15. Januar die neuen
   T-DSL-Preise bekannt, die für Bestandkunden ab dem
   1. Mai 2002 gelten sollen. - Für Neukunden treten die
   erhöhten Tarife bereits ab 25. Februar in Kraft.

        Der Grund für die Preiserhöhung liegt darin
   begründet, dass die Regulierungsbehörde für
   Telekommunikation und Post (RegTP) die T-DSL-Entgelte
   der Telekom überprüfte. Grund dafür waren die angeblich
   zu günstigen DSL-Tarife, die einen fairen Wettbewerb
   zu anderen Mitbewerbern verhinderten. Mittlerweile hat
   die RegTP die Prüfung bereits eingestellt.

        Der monatliche T-DSL-Preis beträgt künftig 12,99
   statt wie bisher 10,18 Euro am T-ISDN Standard und
   T-ISDN-Komfort-Anschluss, 9,99 statt 7,62 Euro im Paket
   mit T-ISDN 300 und T-ISDN-xxl. Lediglich der analoge
   T-Net-Anschluss wird um 41 Cent billiger. Statt 20,40
   fallen künftig 19,99 Euro an.

        Darüber hinaus wird sich das T-DSL-Bereitstellungs-
   entgelt in zwei Schritten erhöhen. Per 1. Juli 2002
   steigen die Einrichtungskosten von jetzt 51,57 Euro
   auf 74,95 Euro und per 1. Januar 2003 auf 99,95 Euro.

        Des weiteren wird die Telekom zum 1. Mai den
   monatlichen Preis für alle Telefonanschlüsse um 0,65 Euro
   anheben. Damit verteuert sich zum Beispiel der analoge
   T-Net-Anschluss um 5,1 Prozent auf 13,33 Euro.
   Der ISDN-Standard-Anschluss kostet künftig mit 23,60 Euro
   2,8 Prozent mehr und der T-ISDN-300-Anschluss
   einschliesslich der Tarifkomponente AktivPlus 28,72 Euro
   2,3 Prozent.

        Zugleich ist eine geringfügige Senkung bei den
   Preisen für Citygespräche vorgesehen. So reduziert sich
   zum 1. Mai die Tarifeinheit um 3,2 Prozent von jetzt 6,20
   auf 6,00 Cent.

        Die neuen Tarife für Telefonanschlüsse und
   Ortsverbindungen müssen noch vom Regulierer genehmigt
   werden.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/telekom/
>> URL zum Artikel: http://www.regtp.de/



11. AS-Telekom: Erhöhung der Nahbereichs- und Mobilfunkpreise

        Der Unterhachinger Preselection-Anbieter AS-Telekom
   erhöhte bereits Anfang Januar die Preise seiner beiden Tarife.

        Im Privat-Tarif kostet die Hauptzeit im Nahbereich
   ab sofort 3,49 statt wie bislang 2,50 Cent/Min. Auch die
   deutschen Mobilfunknetze werden etwas teurer. Gespräche zu
   D1/D2 kosten nun 22,89 Ct/Min. (bisher: 22,49 Ct/Min.) und
   eine Minute zu einem E+/E2-Anschluss kostet jetzt 25,89
   statt wie bislang 25,39 Cent/Min.

        Auch der Business-Tarif verteuert sich im Nahbereich
   zur Hauptzeit (Mo-Fr, 7-20 Uhr) von 2,31 auf 3,47 Cent/Min.
   Auch im Business-Tarif werden Gespräche in die vier
   Mobilfunknetze teurer.
   Zahlte man bisher in die beiden D-Netze nur 20,76 Ct/Min.,
   fallen nun 21,91 Ct/Min. an. Die E-Netze kosten jetzt
   24,23 Ct/Min. (bislang: 23,08 Ct/Min.)

        AS-Telekom begründet diese Preisanhebungen damit,
   dass auch deren Carrier die Preise leicht erhöhen musste.
   AS-Telekom rechnet die Hauptzeit stets im 60/1-Takt ab -
   alle anderen Gespräche werden minutengenau berechnet.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/astelekom/



12. Ventelo: Osteuropa billiger - E-Plus wieder teurer

        Ventelo ändert zum 1. Februar einige Tarife.
   Darunter gibt es vier deutliche Preissenkungen für
   Auslandsziele - aber auch Preiserhöhungen. Die E-Plus-
   Aktion läuft aus.

        Zum 1.2. kosten Gespräche in die Mobilfunknetze
   aller ausländischen Ziele (ausser USA und Kanada)
   einheitlich 18,00 Cent/Min. mehr als der jeweilige
   Festnetztarif. - Bisher zahlte man lediglich für 17
   Mobilfunkziele (hauptsächlich europäische Länder)
   einen Mobilfunk-Aufschlag.
   Deutlich billiger wird es hingegen zu vier Auslandszielen:
   So zahlt man in den Iran nur noch 57,50 Ct/Min.
   (bisher 1,23 Euro), nach Marokko 33,50 bzw. nach
   Moldawien 24,50 Ct/Min. (beide kosteten bisher
   47,00 Ct/Min.). Auch Gespräche in die Slowakei
   kosten nur noch 14,00 statt 24,00 Ct/Min.
   Damit führt Ventelo die "Tarif-Charts" in allen
   vier Ländern an - zumindest nach dem aktuellem
   Stand der Dinge.

        Bereits Anfang Januar wurden einige Länder
   preislich gesenkt. Dazu gehörten Polen und Tschechien
   (jeweils für 12,50 Ct/Min.), Kroatien (20,40 Ct/Min.),
   sowie Ankara (18,50 Ct/Min.) und Istanbul (16,50 Ct/Min.).

        Ebenfalls neu sind die höheren Preise für
   Gespräche in das E-Plus-Netz. Der Aktionspreis wird
   zum 1. Februar eingestellt. Es gelten die normalen
   Preise in die Mobilfunknetze. Montag bis Freitag
   kostet eine Minute zwischen 7 und 19 Uhr wieder
   33,00 und zur restlichen Zeit 25,00 Ct/Min.

        Ventelo kann über die Netzvorwahl 0 10 40
   bundesweit und ohne Anmeldung genutzt werden.
   Die Abrechnung erfolgt minutengenau über die
   Rechnung der Deutschen Telekom.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/ventelo/



13. 01039: Auslandsaktion erweitert/gesenkt und auf Dauer

        Der Frankfurter Anbieter "Telekommunikation
   mit 01039" (der die insolvente Atlantic Telecom GmbH
   "ersetzt) senkt munter einige Auslandstarife -
   auf Dauer. Ausserdem kommen noch zahlreiche
   Auslandsziele mit Spitzenpreisen hinzu.

        Die nachfolgenden Preise gelten dauerhaft
   ab dem 1. Februar. Damit führt "01039" in eine
   ganze Reihe von Ländern - alternativ wird meist
   der zweite oder dritte Platz eingenommen. Sofern
   nicht anders angegeben, gelten die Tarife nur
   in das jeweilige Festnetz:

      * Belgien - 4,30 Ct/Min. (statt 9,20)
      * Bulgarien - 19,50 Ct/Min. (statt 26,60)
      * Frankreich - 3,90 Ct/Min. (statt 9,20)
      * Frankreich (Mobil) - 24,50 Ct/Min. (statt 29,70)
      * Ghana - 28,90 Ct/Min. (statt 33,70)
      * Ghana (Mobil) - 28,90 Ct/Min. (statt 57,80)
      * Griechenland - 9,90 Ct/Min. (statt 11,80)
      * Irland - 3,50 Ct/Min. (statt 39,90)
      * Italien - 3,90 Ct/Min. (statt 6,10)
      * Italien (Mobil) - 23,50 Ct/Min. (statt 29,70)
      * Kenia (Fest & Mobil) - 50,00 Ct/Min. (statt 132,90)
      * Kroatien - 19,00 Ct/Min. (statt 27,10)
      * Niederlande - 3,40 Ct/Min. (statt 5,10)
      * Niederlande (Mobil) - 24,00 Ct/Min. (statt 25,10)
      * Österreich - 4,10 Ct/Min. (statt 7,70)
      * Polen - 11,90 Ct/Min. (statt 16,40)
      * Portugal - 7,00 Ct/Min. (statt 17,40)
      * Ruanda (Fest & Mobil) - 42,00 Ct/Min. (statt 50,10)
      * Rumänien - 23,00 Ct/Min. (statt 27,10)
      * Rumänien (Mobil) - 23,00 Ct/Min. (statt 40,90)
      * Sambia (Fest & Mobil) - 19,00 Ct/Min. (statt 131,40)
      * Senegal (Fest & Mobil) - 40,00 Ct/Min. (statt 70,00)
      * Spanien - 4,00 Ct/Min. (statt 5,10)
      * Spanien (Mobil) - 23,90 Ct/Min. (statt 27,10)
      * Türkei (Istanbul) - 16,40 Ct/Min. (statt 25,10)
      * Ukraine (Fest & Mobil) - 17,50 Ct/Min. (statt 23,50)
      * Zaire (Fest & Mobil) - 30,00 Ct/Min. (statt 112,00)

        01039 kann über die gleichnamige Netzvorwahl
   bundesweit und ohne Anmeldung genutzt werden.
   Die Abrechnung erfolgt minutengenau über die
   Monatsrechnung der Deutschen Telekom.

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/anbieter/01039/



14. FonTipp: Euro-Version 1.500 verfügbar

        Seit Anfang Januar steht die aktuelle Version 1.500
   von unserem Windows-Programm "FonTipp" zur Verfügung.
   FonTipp zeigt im Systray (neben der Windows-Uhr) stets
   die Netzvorwahl des billigsten Telefonanbieters an.

        Um in FonTipp auch die Europreise- und bezeichnungen
   anzeigen zu können, benötigen Sie diese aktuelle Version.
   Sofern Sie FonTipp bereits vorher installiert hatten und
   die Funktion "AutoUpdate" eingestellt ist, haben Sie
   zwischenzeitlich sicher schon die aktuelle Version
   automatisch heruntergeladen bekommen.
   Stehen die Preise nach wie vor auf DM/Pf, können Sie
   diese nun über die Schaltfläche "Konfig" auf den Euro
   umstellen.

        Des weiteren wurden kleine Verbesserungen integriert;
   so sollte es nun auch mit Windows XP keine Probleme mehr
   geben.

        Sind Sie mit dem Programm zufrieden? - Dann empfehlen Sie
   uns doch bitte weiter - damit machen Sie uns eine kleine
   Freude :-)

        FonTipp können Sie kostenlos unter der nachfolgenden
   Adresse herunterladen.

>> URL zum Artikel: http://www.FonTipp.de/



15. Preisänderungen wegen Euroumstellung

        Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der
   wichtigsten (noch nicht erwähnten, darum teilweise auch
   in DM/Pf angegebenen) Tarifänderungen durch die
   Umstellung auf die neue Eurowährung:

   010012 Telecom
   Die Inlandstarife wurden einen knappen Pfennig teurer -
   die Mobilfunktarife hingegen geringfügig billiger.

   comnet
   Die Inlandstarife wurden von 4,90 bzw. 9,90 auf
   12,52 Pf/Min. (rund um die Uhr) erhöht.
   Auch die Mobilfunktarife wurden von 49,90 auf
   63,37 Pf/Min. erhöht.
   Lediglich die Auslandstarife sind teilweise
   etwas günstiger geworden.

   KomTel
   KomTelDeutschland (Call-by-Call) wurde geringfügig
   günstiger. KomTelDirekt (Vollanschluss): Einige
   Tarife im Nahbereich wurden um einen knappen Pfennig
   (entspricht ca. 20%) angehoben.

   RapidLink
   Die Call-by-Call-Preise im Inland wurden rund um
   die Uhr um rund einen Pfennig angehoben.

   Startec
   Die Inlandstarife erhöhten sich ca. um einen halben
   Pfennig, die Mobilfunktarife kosten 2 Pf/Min. mehr.

   tesion ))
   Call-by-Call: Im Nah- und Regiobereich wurde es etwas
   billiger. Der Fernbereich blieb nahezu unverändert.

        Diese, und alle weiteren Änderungen können Sie
   unseren Tarifen auf der Webseite entnehmen:

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/



16. Schnäppchentarife, kostenlos telefonieren, Sonderaktionen

        Nachfolgende Sonderaktionen für den Monat Feburar
   liegen uns bereits vor. Um keine Aktion zu verpassen,
   sollten Sie unbedingt regelmässig unsere News (Homepage)
   lesen und unsere Schnäppchenseite besuchen.

   Billiger telefonieren:

   Telebillig
   Bis auf Weiteres (auf jeden Fall aber am 1. Februar)
   kostet eine Gesprächsminute im Inland (Orts- und Fern-
   gespräche) über Telebillig nur 1,40 Cent/Min.
   (statt 2,00 Cent/Min.)

   01039
   Noch bis 9. Februar ist 01039 (ehemals Atlantic Telecom)
   Spitzenreiter nach Rumänien (23,00 Ct/Min.) und Rumänien
   (Mobil) (24,90 Ct/Min.).

   01051 Telecom
   Noch bin 11. Februar kann man in die nachfolgenden Länder
   mit 01051 Telecom am günstigsten telefonieren (die
   Aktionspreise stehen jeweils in Klammern):
   Armenien (25,00 Ct/Min.), China (13,00 Ct/Min.),
   Indien (54,00 Ct/Min.), Kirgisistan (22,00 Ct/Min.),
   Litauen (23,00 Ct/Min.), Oman (36,00 Ct/Min.),
   Senegal (40,00 Ct/Min.), Singapur (6,00 Ct/Min.) und
   Tadschikistan (25,00 Ct/Min.).

   01058 Telecom
   Vom 1. bis 18 Februar gelten folgende, günstige
   Auslandstarife: Äthiopien (64,00 Ct/Min.),
   Armenien (25,00 Ct/Min.), China (13,00 Ct/Min.),
   Litauen (23,00 Ct/Min.), Oman (36,00 Ct/Min.),
   Senegal (40,00 Ct/Min.), Singapur (6,00 Ct/Min.) und
   Tadschikistan (25,00 Ct/Min.).

   Inlandsgespräche kosten bei 01058 Telecom noch bis
   1. Februar 2,50 (statt 3,50) Cent/Min.


   Kostenlos telefonieren:

   01058 Telecom
   Bei 01058 Telecom gibt es wieder eine
   Gratisstädteaktion. Sofern Sie in einer der
   nachfolgenden Orte wohnen, können Sie am angegebenen
   Tag 24 Stunden lang absolut gratis telefonieren:
   einfach die 01058 vorwählen.
   Dies betrifft alle Orts- und Ferngespräche über
   die Netzvorwahl 0 10 58. Hier nun die Städteliste
   im Februar:

    * 1. Februar 2002 - Zwickau, Witten, Hildesheim
      (Vorwahlen: 0375, 02302, 05121)
    * 2. Februar 2002 - Duisburg, Bremen, Essen
      (Vorwahlen: 0203, 0421, 0201)
    * 3. Februar 2002 - Bochum, Leipzig, Augsburg
      (Vorwahlen: 0234, 0341, 0821)

   Teledump: Auch Teledump bietet über die Einwahlnummer
   0190-031 an den nachfolgenden Tagen in den genannten
   Städten 24 Stunden Gratistelefonate an:

    * 1. Februar 2002 - Zwickau, Witten, Hildesheim
      (Vorwahlen: 0375, 02302, 05121)
    * 2. Februar 2002 - Duisburg, Bremen, Essen
      (Vorwahlen: 0203, 0421, 0201)
    * 3. Februar 2002 - Bochum, Leipzig, Augsburg
      (Vorwahlen: 0234, 0341, 0821)
    * 4. Februar 2002 - Dachau, Hildesheim, Solingen
      (Vorwahlen: 08131, 05121, 0212)
    * 5. Februar 2002 - Magdeburg, Saarbrücken, Bamberg
      (Vorwahlen: 0391, 0681, 0951)
    * 6. Februar 2002 - Oldenburg, Rostock, Bayreuth
      (Vorwahlen: 0441, 0381, 0921)

>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/
>> URL zum Artikel: http://www.tele-fon.de/schnaeppchen/



Das tele-fon.de Team wünscht Ihnen alles Gute und viel Spass
beim (günstigen) Telefonieren!

Newsletter abonnieren:
 
Immer den günstigsten Telefonanbieter im Blick.
Mit FonTipp sehen Sie sofort den billigsten Anbieter neben Ihrer Windows Uhr.